PwC im Frankfurter Tower 185

Frankfurt, Deutschland

Für die Büros von PricewaterhouseCoopers im Tower 185, einem markanten Hochhaus im Gallusviertel in Frankfurt wurden Soft Cells verwendet.

PWC ist der Hauptmieter des Gebäudes, das das vierthöchste in Deutschland ist. Die Büroräume erstrecken sich über 60.000 Quadratmeter. Sie basieren auf einem vielfarbigen innenarchitektonischen Konzept, bei dem die akustische Konditionierung von vornherein eine wesentliche Rolle spielte.

Die Architekten plädierten für Soft Cells, da sie maßangefertigt und so auf das Designkonzept abgestimmt werden können und zudem eine optimale Arbeitsumgebung gewährleisten.

Lösung
Insgesamt 325 Soft Cells in verschiedensten Varianten wurden mittels Magneten installiert. Die Paneele befinden sich in Konferenzräumen und dem Zuschauerraum, in dem die akustischen Bedingungen besonders wichtig sind.

Architekt
Professor Christoph Mäckler Architekten