Novartis

Basel, Schweiz

Novartis ist ein globales Gesundheitsunternehmen. Der Büroturm Asklepios 8 wurde in Zusammenarbeit mit den Architekten Herzog & De Meuron erbaut. Gelegen im Novartis Campus überblickt er den Rhein in Basel.

Dank der Konstruktion des Büroturms konnten die Deleopment und Global Product Strategy & Commercialization Abteilung zum ersten Mal in einem Gebäude untergebracht werden. Das Interieur, das sich durch Helligkeits und Transparenz auszeichnet, unterstützt daher die kreative Zusammenarbeit.

Beschreibbare Wände zum Teilen und Visualisieren von Ideen wurden daher im gesamten Gebäude verwendet, während die akustischen Konditionen optimiert wurden. Das minimalistische Raumkonzept kann schnell und einfach angepasst werden um neuen Ansprüchen gerecht zu werden.

Draussen befinden sich Kunstwerke, die ein Kernthema widerspiegeln: Wasser. So wurde beispielsweise eine leuchtend grüne Muschel der Künstlerin Kaharina Fritsch in das hohe Fundament des Gebäudes integriert. Dort wo sich Campus und Uferpark treffen befindet sich eine Fontänenskulptur von Olafur Eliasson mit dem Titel ‘Oscillation Bench’.

Die Lösung

Soft Cells Paneele in ausgewählten Farben sind an den Wänden und Decken installiert um die akustische Qualität für Web- und Face-to-Face-Meetings zu optimieren. Insgesamt sind sie in 100 Meetingräumen auf allen Etagen eingesetzt.

Architektur und Design

Herzog & De Meuron