FAQs

Wie verarbeitet das Ohr Sprache?

Our ear reacts to every tiny noise. Subjective perception of sound plays a particularly important role in human vocal deliveries. In terms of psychoacoustic mental reception we speak of three mental levels: information uptake, information selection and information storage.

Intelligible spoken words and sentences at the information uptake level result in every other form of information being blocked at the information selection level. Speech has priority and, as primary information, is given preferential treatment in processing and storage. As a result, the error rate in simultaneously perceiving speech and performing other activities generally lies between 25 and 30%.

Wie wirken sich Raumaufteilung und akustische Konditionierung aus?

Die Innenaufteilung moderner Büros richtet sich hauptsächlich nach den technischen Möglichkeiten moderner Kommunikationsmittel. Die Notwendigkeit der Vernetzung hat einen Wandel ausgelöst, der den Schwerpunk verstärkt auf Kommunikation, Vielschichtigkeit und Verbindung in der Arbeitsumgebung legt.

Innerhalb solcher Großraumbüros werden private und geteilte Bereiche zwar räumlich voneinander getrennt, liegen in der Regel jedoch oftmals direkt nebeneinander, sodass eine Aufteilung in akustisch optimierte Bereiche erforderlich ist.

Können Sie die Funktionen der einzelnen Bereiche näher erläutern?

Bereich 1 – Die persönliche, abgeschirmte ‚Denkzelle‘. Dieser Bereich ist vor allem konzentrierter und kreativer Denkarbeit vorbehalten; bürointerne Kommunikation findet hier nur selten statt. Daher muss bei der Planung dieses Arbeitsbereichs ein wirksamer akustischer und visueller Schutz berücksichtigt werden.

Bereich 2 – Der informelle Kommunikationsbereich. Solche offenen Bereiche dienen dem zwanglosen Austausch von Informationen innerhalb eines Teams. Wichtig ist, dass dieser Bereich akustisch von den Arbeitsplätzen abgeschirmt ist.

Bereich 3 – Der formale Kommunikationsbereich. Dieser geschlossene Bereich ermöglicht den formalen Austausch von Informationen innerhalb eines Teams. Ein nach allen Seiten hin geschlossener Raum gewährleistet die akustische Trennung von der Umgebung. Diese Räume können alternativ für hochkonzentriertes und kreatives Arbeiten genutzt werden, sollten die offenen Schutzfunktionen in Bereich 1 nicht gewährleistet sein.

Bereich 4 – Der interkulturelle Kommunikationsbereich / Marktplatz. Dieser offene Bereich dient dem zwanglosen Austausch innerhalb und außerhalb des Büros. Durch die Wechselwirkung verschiedener Bereichen wie beispielsweise Foyer, Empfang und Bereichen zum Essen und Entspannen entsteht hier ein Treffpunkt mit einer starken Optik und Akustik. Dieser Bereich muss daher gut abgeschirmt sein und sollte in der Nähe des Treppenhauses oder der Eingänge liegen.

Alle Bereiche erfüllen im modernen Büro eine wichtige Funktion. Jedoch müssen die erforderlichen privaten und öffentlichen Bereiche systematisch voneinander getrennt sein, sodass im geschäftigen Bürobetrieb ein Arbeitsklima geschaffen werden kann, das nicht durch Lärmstörungen beeinträchtigt wird.

Was ist das Hauptziel der akustischen Optimierung?

Vor allem die verbale Kommunikation über Entfernungen hinweg soll besser verständlich werden. So entsteht eine Atmosphäre, die Wohlbefinden schafft und Leistungsfähigkeit fördert.

Was sind die Vorteile von Soft Cells gegenüber anderen akustischen Lösungen?

Soft Cells transform quality of space like no other acoustic product. They combine top-tier acoustic performance with aesthetic excellence, patented frame technology, sustainable design, and extraordinary durability. Available in standard or custom sizes, they are easy to install and re-use and offer an outstanding return on investment.

Was sind die Schallkenngrößen von Soft Cells?

Durch akustische Isolation in allen maßgeblichen Oktaven zwischen 200 und 4000 Hz ist die technische Spezifikation des Systems auf ein angenehmes akustisches Ambiente ausgelegt. So können Innenarchitekten und Akustiker die Soft Cells-Paneele passgenau auf die akustischen Gegebenheiten eines Raums abstimmen.

Welche Aspekte unserer Sinneswahrnehmung beeinflussen unser Wohlbefinden am meisten?

Usually the most critical are: our emotional security, our spatial surroundings and in the people around us; good vision and perception of colour; impressions of taste and smell; sensations of touch and of heat; perception of our acoustic environment as comfortable.

Warum haben so viele moderne Gebäude eine schlechte Akustik?

Der Wunsch nach Offenheit und Transparenz sowie platzsparender Flexibilität in der Architektur und Raumgestaltung einerseits, sowie der Wandel im Bereich der Arbeitsmittel andererseits haben leider die guten akustischen Bedingungen, die wir bei älteren Gebäuden antreffen, aus dem Gleichgewicht gebracht. Im modernen Arbeitsumfeld sprechen wir daher von ‚Akustiksmog‘.

Kann sich ein schlechtes akustisches Umfeld negativ auf das Geschäft auswirken?

Definitiv. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass physische und physiologische Belastungen aufgrund von Lärm bei Büroangestellten zu einem Leistungsverlust von bis zu 25-30 % führen können. Hinzu kommt, dass eine laute, hektische Arbeitsumgebung oft die langfristige Mitarbeiterbindung untergräbt.